10-jähriges Jubiläum für Kölner „Anerkannte Bewegungskindergärten“ und „Kinderfreundliche Sportvereine“

2010 machten sich acht Kindertageseinrichtungen (KiTas) und sieben Sportvereine in Köln auf den Weg und wurden vom Landessportbund NRW als „Anerkannter Bewegungskindergarten“ bzw. „Kinderfreundlicher Sportverein“ zertifiziert. Die Kooperation und enge Zusammenarbeit zwischen Kita und Verein ist das zentrale Element dieses Programms.

Folgende acht Kitas und sieben Sportvereine (ein Sportverein hat eine Kooperation mit zwei KiTas) feiern in Köln im Jahre 2020 10jähriges Jubiläum als Anerkannter Bewegungskindergarten und Kinderfreundlicher Sportverein:

  • Städt. Kita Langenbergstraße in Kooperation mit der DJK Wiking 1965 e.V.
  • Städt. Kita Braunlagerweg in Kooperation mit dem TV Höhenhaus e.V. 1960
  • Städt. Kita Theodor-Brauer-Straße in Kooperation mit dem MTV Köln 1850 e.V.
  • Kita St. Bartholomäus in Kooperation mit dem GSV Porz e.V.
  • Fröbel-Kita 1000füssler in Kooperation mit dem AC Mülheim 1892 e.V.
  • Städt. Kita Karl-Marx-Allee in Kooperation mit der DJK Wiking 1965 e.V.
  • Städt. Kita Wiesdorferstraße in Kooperation mit dem Dünnwalder TV 1905 e.V.
  • Städt. Kita Venloer Straße in Kooperation mit der Freien Wassersportvereinigung Köln e.V.

Der Kindergarten ist die erste Betreuungseinrichtung für Kinder außerhalb des Elternhauses. Während in den Anfängen vorwiegend die Betreuung und Aufbewahrung der Kinder im Vordergrund stand, steht heute die gesamte Persönlichkeitsförderung im Fokus dieser Bildungseinrichtung. Dabei nehmen die Bewegung und die Bewegungsförderung einen zentralen Platz ein. Immerhin belegen „Bewegung“ sowie „Körper, Gesundheit und Ernährung“ die ersten beiden Plätze der zehn Bildungsgrundsätze des Landes NRW. Die Erkenntnisse, die Kinder durch Bewegung sammeln können, gehen weit über den körperlich-motorischen Bereich hinaus. Kinder erfahren die Welt durch Bewegung, sie „begreifen“ (im wahrsten Sinne des Wortes) die Welt durch Bewegung. Bewegung vermittelt dem Kind Erfahrungen über die eigene Person, die soziale, räumliche und materielle Umwelt und fördert die kognitiven Eigenschaften des Kindes. Die Auseinandersetzung mit Bewegung in den ersten Jahren eines Kindes ist essentiell für die Entwicklung der Kleinsten und ermöglicht ein gesundes kindgerechtes Aufwachsen!

Gesellschaftliche Veränderungen haben in den letzten Jahrzehnten zu einem Verlust von Bewegungsräumen und einem veränderten Spiel- und Freizeitverhalten von Kindern geführt. Daraus resultiert oftmals schon ein Bewegungsmangel in jungen Kinderjahren. Wir als Sportorganisation sehen es als unsere Aufgabe an, unser Wissen um die Bedeutung der Bewegung mit Hilfe der „Koordinierungsstelle Kölner Kindertagesstätten und Bewegungskindergärten“ zur Verfügung zu stellen und so weiterzugeben.

Das Ziel des Konzeptes besteht darin, dass sich alle Bewegungskindergärten für mehr Bewegung im KiTa-Alltag einsetzen und durch Kooperationen mit ortsansässigen Sportvereinen vielen Kindern die Möglichkeit eines Sportvereinsangebotes ermöglicht werden kann. Der frühzeitige präventive Gedanke steht hier im Vordergrund.

Es wird eine Vernetzung zwischen der Kita und dem Sportverein angestrebt, um Kindern und Eltern den Zugang zu einem Sportverein zu erleichtern und sich somit eine gesundheitsfördernde Wirkung in den Familien entfalten kann. Eltern und Kinder werden so schon frühzeitig an den Vereinssport herangeführt, der die Freizeitgestaltung in besonderem Maße positiv und langfristig beeinflussen und prägen kann. Eine Win-Win-Situation für Sportvereine, Kindertageseinrichtungen, Kinder, Eltern und die gesamte Familie!

Das Angebot greift den Wunsch der Landesgesundheitskonferenz Nordrhein-Westfalens auf, in Kindergärten und Schulen unterstützende Strukturen zur Gesundheitsförderung und Prävention aufzubauen. Ein weiteres Programm ist das Aufbaumodul „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbund NRW mit dem Pluspunkt Ernährung“ in Zusammenarbeit mit der Landesregierung und den gesetzlichen Krankenkassen in NRW.

Die Qualitätssicherung wird u.a. durch regelmäßige Aus- und Fortbildungen der Erzieherinnen und Erzieher sowie Elternveranstaltungen gewährleistet.

Seit den Anfängen haben sich weitere Kitas und Sportvereine diesem Programm zugewandt, sind gemeinsame Kooperationen eingegangen und haben die Zertifizierung durch den Landessportbund NRW erhalten. So können sich aktuell 16 KiTas in Köln „Anerkannter Bewegungskindergarten“ nennen und 13 Kooperationssportvereine sich als „kinderfreundliche Sportvereine“ bezeichnen. Fünf Kölner Bewegungskindergärten haben zudem die Zertifizierung mit dem Pluspunkt Ernährung. Sollten auch Sie Interesse haben Ihre KiTa zu einem Anerkannten Bewegungskindergarten zertifizieren zu wollen, dann melden Sie sich gerne ganz unverbindlich bei der Sportjugend Köln für ein Informationsgespräch.

Allen Kitas und Sportvereinen, Unterstützerinnen und Unterstützern, allen Erzieherinnen und Erziehern, allen Leitungen und Kooperationspartnern und allen die sich täglich für einen bewegten und gesunden Alltag von Kindern kümmern, sei hier ein herzliches Dankeschön ausgesprochen! Wir sagen herzlichen Glückwunsch an alle Jubilare und wünschen Ihnen viele, schöne und bewegte Jahre zum Wohle der Bewegungsförderung von Kindern!