Förderprogramm 1000x1000 - Jetzt Antrag stellen -

Ab sofort und bis zum 01. September können Sportvereine wieder Mittel aus dem Programm „1000 x 1000 – Anerkennung für den Sportverein“ beantragen. Bei der Mittelvergabe sind keine Quotierungen vorgesehen, d.h. die Bewilligungen werden landesweit nach dem Posteingangsstempel („Windhundprinzip“) erteilt. Auch gibt es weitere Neuerungen zu beachten.

Für das Jahr 2018 sind folgende Förderschwerpunkte festgelegt:

  • Kinder- und Jugendsport (Ganztag/KiTa)
  • Integration
  • Inklusion
  • Gesundheitssport/Breitensport

Förderfähig sind Maßnahmen, die im Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2018 durchgeführt werden/ wurden. Eine rückwirkende Förderung von im Jahr 2018 bereits durchgeführten Maßnahmen ist somit möglich.

Sie können pro Verein jährlich bis zu drei Maßnahmen beantragen, die dann aus drei unterschiedlichen Förderschwerpunkten stammen müssen. Die Zuwendung beträgt je Maßnahme 1.000 Euro, insgesamt also maximal 3.000 Euro. Sie können die Maßnahmen einzeln oder gesammelt in einem Förderantrag beantragen.

Wer kann gefördert werden? An der Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen können die Sportvereine partizipieren,

  • die als gemeinnützig anerkannt sind und deren Satzung die Pflege des Sports oder einer Sportart bestimmt (ggf. auch neben anderen Zwecken) und
  • die Mitglied in einem Fachverband sowie zugleich Mitglied im jeweiligen Stadt- bzw. Kreissportbund sind.

Was kann gefördert werden? Zuwendungsfähig sind alle Sachausgaben (auch Honorarausgaben, allerdings mit Ausnahme des Teilförderbereiches Ganztag des Schwerpunktes 1), die im Zusammenhang mit der Maßnahme im Sinne der Förderschwerpunkte stehen. Ausgaben, die dem regulären Vereinsbetrieb zuzuordnen sind, sind ebenso wie Ausgaben für hauptberufliches Personal nicht zuwendungsfähig. Darüber hinaus sind Ausgaben, die bereits durch Dritte erstattet werden, ebenfalls nicht zuwendungsfähig (z. B. Ausgaben für hauptberufliches Personal und Honorare im Bereich Ganztag). Eine Beispielliste von förderfähigen Maßnahmen finden Sie im Anhang.

Beantragung: In 2018 müssen die Förderanträge bis zum 01.09.2018 eingereicht werden. Der Antrag ist in diesem Jahr ausschließlich in Schriftform (Papierform) an den Landessportbund NRW zu richten.  

Landessportbund NRW
Referat Förderprogramme/KJP
Postfach 10 15 06
47015 Duisburg  

Anträge, die nach Ablauf der Frist eingehen, können dann berücksichtigt werden, wenn noch Fördermittel zur Verfügung stehen. Die Auszahlung der durch den Landessportbund NRW bewilligten Zuwendung erfolgt ohne Anforderung durch den Sportverein am 15. Oktober des Antragsjahres.

Die Fördermittel dürfen eingesetzt werden für:

  • Maßnahmen, die zur Ausgestaltung der Kooperationen Sportverein – Kindertagesein-richtung bzw. Sportverein – Ganztagsschule beitragen, wie z.B. Aktionen, Angebote, Ferienangebote.
  • Maßnahmen, die der Gewinnung, Qualifizierung und Fortbildung von Vereinsmitarbeiter/innen zur Durchführung der vielfältigen Angebote dienen. 
  • Anschaffung von Bewegungs-, Spiel- und Sportgeräten, die zur Umsetzung von Ko-operationsangeboten/-aktionen gebraucht werden. 
  • Entgelte für den Einsatz der qualifizierten Vereinsmitarbeiter/innen. (ausgenommen sind der Ganztagsbereich, Hauptberufliches Personal und Ausgaben, die dem regulären Vereinsbetrieb zuzuorden sind.)
  • Schaffung neuer sportlicher und/oder geselliger Angebote in Sportvereinen (einmalig oder dauerhaft) für Menschen mit und ohne Behinderung. 
  • Maßnahmen zur barrierefreien/-armen Gestaltung von Vereinsinformationen (z. B. Homepage, Broschüren etc. in Leichter Sprache, Blindenschrift, Gebärdensprache u.v.a.m.)

Förderungsfähige Maßnahmen:

  • Gewinnung, Qualifizierung und Fortbildung von Übungsleiter/innen 
  • Anschaffung von Bewegungs-, Spiel- und Sportgeräten 
  • Übernahme von Transportkosten, Anmietung von Sportstätten 
  • Entgelte für qualifizierte Vereinsmitarbeiter/innen (ausgenommen sind der Ganztagsbereich, Hauptberufliches Personal und Ausgaben, die dem regulären Vereinsbetrieb zuzuorden sind.)