Landesprogramm „1000x1000 - Anerkennung für den Sportverein“

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS) und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen fördern gemeinsam das Engagement von Sportvereinen im Ganztag der Schulen und in Kindertageseinrichtungen. Vereinsmaßnahmen, die in ihrer Ausrichtung auf die Zusammenarbeit mit Ganztagsschulen oder Kindertageseinrichtungen angelegt sind, werden mit 1.000€ gefördert.  Für diesen Förderschwerpunkt stellt das Land 1.000.000 € bereit. 

Im Landesprogramm 2017 werden weitere 250.000 € zur Verfügung gestellt, die der Schaffung inklusiver Angebote für Menschen mit und ohne Behinderungen der Sportvereine zu Gute kommen. 

Für die Beantragung der  Fördermittel der Kölner Sportvereine ist die Sportjugend Köln zuständig. Bei Fragen rund um das Förderprogramm helfen wir gerne weiter. Alle wichtigen Formulare finden Sie in unserem Downloadbereich.

Allgemeine Zielsetzungen des Landesprogramms 

  • Sportvereine sollen im Rahmen ihrer Kinder- und Jugendarbeit unterstützt werden, um sich als verlässlicher Bildungs- und Erziehungspartner kommunal etablieren zu können. 
  • Bestehende Kooperationsformen für Sportvereine im schulischen Ganztag als auch mit Kindertageseinrichtungen werden erweitert und neue Aktionen entwickelt. Neue Ausgestaltungsmöglichkeiten werden aufgezeigt. 
  • Kooperationen von Sportvereinen mit Tageseinrichtungen für Kinder werden besonders auf niederschwelliger Basis ausgebaut und gestärkt. 
  • Sportvereine werden motiviert, Kooperationspartner von Schule und Kindertageseinrichtung zu werden. 
  • Sportvereine sollen vielfältig unterstützt werden, inklusive Sportangebote zu entwickeln und umzusetzen.

Die Fördermittel dürfen eingesetzt werden für: 

  • Maßnahmen, die zur Ausgestaltung der Kooperationen Sportverein – Kindertagesein-richtung bzw. Sportverein – Ganztagsschule beitragen, wie z.B. Aktionen, Angebote, Ferienangebote. 
  • Maßnahmen, die der Gewinnung, Qualifizierung und Fortbildung von Vereinsmitarbeiter/innen zur Durchführung der vielfältigen Angebote dienen. 
  • Anschaffung von Bewegungs-, Spiel- und Sportgeräten, die zur Umsetzung von Ko-operationsangeboten/-aktionen gebraucht werden. 
  • Entgelte für den Einsatz der qualifizierten Vereinsmitarbeiter/innen. (Nur bei Kooperation Sportverein – Kindertageseinrichtungen) 
  • Schaffung neuer sportlicher und/oder geselliger Angebote in Sportvereinen (einmalig oder dauerhaft) für Menschen mit und ohne Behinderung. 
  • Maßnahmen zur barrierefreien/-armen Gestaltung von Vereinsinformationen (z. B. Homepage, Broschüren etc. in Leichter Sprache, Blindenschrift, Gebärdensprache u.v.a.m.)

Förderungsfähige Maßnahmen: 

  • Gewinnung, Qualifizierung und Fortbildung von Übungsleiter/innen 
  • Anschaffung von Bewegungs-, Spiel- und Sportgeräten 
  • Übernahme von Transportkosten, Anmietung von Sportstätten 
  • Entgelte für qualifizierte Vereinsmitarbeiter/innen (nur Kita und Inklusion!)